Küche, Stiege, und was ein Haus sonst noch so braucht

Um die Betonstiege des Neuhauses komplett zu verkleiden habe ich Wangen, Trittstufen und Spiegel aus Eiche gefertigt. Hier ist genaues Messen gefragt.

Eine Verbesserung der Rutschfestigkeit der Trittstufen und Handläufe wurde durch das bürsten und ölen der Oberflächen erzielt. Das ergibt nebenbei noch eine gemütliche Optik.

Das Geländer wurde in Zusammenarbeit mit Peter Ritzer, einem Drechsler aus Ebbs gefertigt.

In der Küche bot sich natürlich an den Erkerausbau für den großen Ecktisch zu nutzen. Die Rückenteile der Bänke ließen wir dabei unbespannt, um den Bereich etwas leichter wirken zu lassen. Die restliche Einteilung der Küche ergab sich dann sehr schön von selbst und lädt zum Wohlfühlen ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.